Ransomware

Ransomware (aus dem Englischen "Ransome" = "Lösegeld") ist eine noch relativ neue Form der Schadsoftware und wird zum Oberbegriff der "Malware" gezählt.

Sie gelangt für gewöhnlich unbefugt über Programme, E-Mail-Anhänge oder unseriöse Webseiten auf das System. Das Ziel der Ransomware ist es, den Nutzer des Systems zu erpressen. Wer Ransomware einfängt, dem wird mit der Schadsoftware der gesamte Computer gesperrt. Entsperrt wird das Gerät angeblich erst, wenn Geld überwiesen wird. Justiz- und Sicherheistbehörden raten, nicht zu zahlen. In der Regel wird danach nicht das Gerät entschlüsselt, sondern eine weitere Zahlung gefordert. Zum Schutz gegen Ransomware empfiehlt sich eine Kombination aus dem bewussten Umgang mit dem Internet, einem aktualisierten Anti-Viren-Programm sowie einer ständig laufenden Firewall. 2016 haben sich europäische Polizeien im Kampf gegen Ransomware zusammengeschlossen. Mehr dazu unter nomoreransom.org.